Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
lotsen
 

Koordination

Leitung

Das Mitteldeutsche Kompetenznetz Seltene Erkrankungen (MKSE) ist eine zentrale Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke Universität und als solche direkt dem Dekan zugeordnet.

Prof. Dr. med. Klaus Mohnike

Ansprechpartner:

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Medizinische Fakultät
Mitteldeutsches Kompetenznetz Seltene Erkrankungen

Telefonische Sprechzeiten:

Di.: 9:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 12:00 - 14:00 Uhr
Do.: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 0345-1325 9595
Fax.: 0391-67-290038

E-Mail: sesa@med.ovgu.de

Fragebogen zur Kontaktaufnahme

Danksagung

Im Sinne des Transparenzgebotes finden Sie in der folgenden Tabelle eine Übersicht über die finanzielle Unterstützung durch externe Unternehmen.

Außerdem möchten wir diesen unseren Dank für die Unterstützung beim Aufbau des Mitteldeutschen Kompetenznetzes aussprechen.
 

  Unternehmen Summe der Unterstützung
genzyme Genzyme GmbH 5.000,00 €
sobi Swedish Orphan Biovitrum GmbH 4.500,00 €
Shire Shire Deutschland GmbH 5.000,00 €
Vitaflo Vitaflo Pharma GmbH 5.000,00 €
Letzte Änderung: 05.02.2019 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Logo
 
 
 
 
Ansprechpartner

Lotsin: Dr. Katharina Schubert

Koordinatorinnen:

Karola Zenker
Benita Böttger

Postadresse:

MKSE, Haus 10
Universitätsklinikum
Magdeburg A. ö. R.
Leipziger Straße 44
39120 Magdeburg

Telefonische Sprechzeiten:
Di.: 9:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 12:00 - 14:00 Uhr
Do.: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 0391-67-24024
Fax.: 0391-67-290038

E-Mail:
sesa@med.ovgu.de

Fragebogen zur Kontaktaufnahme
 
 
 
 
Spendenkonto
Kreditinstitut:
Deutsche Bundesbank,
Filiale Magdeburg

Kontonummer: 810 015 04
BLZ: 810 000 00

IBAN:
DE10810000000081001504
BIC: MARKDEF1810

Verwendungszweck:
472260 / 995550,
Name und Anschrift des Spenders
 
 
 
 
Leitung

Das Mitteldeutsche Kompetenznetz Seltene Erkrankungen (MKSE) ist eine zentrale Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke Universität und als solche direkt dem Dekan zugeordnet. Die Leitung wurde Herrn Prof. Dr. Klaus Mohnike übertragen.